Der Flug von Frankfurt nach New York

Flugzeug im Landeanflug auf New York

Ob privat oder geschäftlich – die Flugroute von Frankfurt nach New York City (NYC) ist eine der populärsten überhaupt!

New York ist immer mal eine Reise wert! Die Freiheitsstatue, der Central Park, Ground Zero mit seinem neuen One World Trade Center sind nur einige der spektakulären, und jedem aus Kino und TV bekannten Magnetpunkte der Weltstadt. Wer die, an der Ostküste der USA gelegene, größte Stadt des Landes erleben möchte, sollte als Abflughafen den internationalen Umschlagplatz für Interkontinentalflüge „Fraport“ – Frankfurt am Main – wählen. Der Frankfurter Flughafen ist zentral gelegen, gut zu erreichen und global ausgerichtet. Hier finden sich täglich dutzende Linienflüge zwischen Frankfurt am Main (FRA) nach New York (NYC), sowohl Direktanbindungen wie auch solche mit Zwischenstop.

Welche Flugrouten von Frankfurt nach New York gibt es?

Die Routen zwischen Frankfurt und New York City könnten unterschiedlicher nicht sein. Am günstigsten kommen in der Regel Direktflüge, während Flüge mit Zwischenstop durchaus 400 – 500 Prozent teurer ausfallen können. Hier ist vergleichen angesagt, zumal Ausnahmen wiederum die Regel bestätigen. So fliegt Singapore Airlines bspw. direkt von Frankfurt am Main zum JKF-Airport in NYC, Air Berlin bietet die gleiche Destination mit Zwischenstop in Berlin für geringfügig (keine 100 Euro) mehr an. Wer hingegen von Frankfurt aus mit der Lufthansa und Zwischenstop in Hamburg fliegen möchte, zahlt nahezu den gleichen Preis wie als Lufthansa-Direktflug, zahlt allerdings dafür auch 5x mehr als mit Singapore Airlines in der gleichen Klasse. Alternative Routen wie von British Airways fliegen über London – hier ergibt sich unter Umständen sogar ein vierstündiger Zwischenaufenthalt, während dem man einen Kurztrip in das Herz der Stadt unternehmen könnte. Für den Konsumenten sind diese enormen Preisunterschiede meist unlogisch und nicht nachvollziehbar, treten aber meist bei One-Way-Flügen auf, weshalb man sich auf die Ergebnisse von Preisvergleichsportalen für Flüge verlassen sollte.

New York: 3 Flughäfen, 3 Preise – welchen Zielflughafen wählen?

New York City ist über insgesamt 3 wichtige Flughäfen erreichbar, wobei der JFK International Airport (John F. Kennedy) der umschlagreichste und größte ist. Er ist durch den AirTrain JFK an das Nahverkehrsnetz New Yorks angebunden und schließt an die U-Bahn (Subway) sowie an die Long Island Railroad (Vorortzüge) an. Ein Shuttlebus existiert ebenfalls. Mit ihm gelangt man direkt zur Grand Central Station im Stadtteil Manhattan. Der im Stadtbezirk Queens gelegene JFK Airport ist auch der am häufigsten von Deutschland aus angeflogene.

Am zweithäufigsten wird der Newark Liberty International Airport angeflogen. Der rund 17 Kilometer außerhalb von NYC in New Jersey gelegene Flughafen ist der erste Flughafen in der Nähe von New York gewesen, eine Anbindung nach NY findet man sowohl per Bus wie auch per Zug über die Flughafen-eigene Newark Liberty International Airport Train Station. Newark wird von Frankfurt aus im Schnitt dreimal täglich angeflogen.

Der dritte, an NYC angebundene, Flughafen ist der ebenfalls in Queens gelegene LaGuardia Airport. Er wird hauptsächlich für Kurz- und Mittelstreckenflüge genutzt und ist daher häufig der Zielflughafen für Flugreisende aus Deutschland, deren Zwischenstop innerhalb der USA (bspw. in Boston) stattfindet. Buslinien und Express-Shuttlebusse verinden den vergleichsweise kleinen Flughafen mit nahe gelegenen Subway und der Long-Island-Rail-Road Station.

Folgende Airlines bieten Flüge von FRA nach NYC und zurück an

Neben der bekannten deutschen Lufthansa und der französischen AIRFRANCE bedienen auch US Airways, American Airlines, United Airlines sowie British Airways die Strecke von Frankfurt nach New York City. Ebenfalls regelmässige Flüge auf dieser Route sind bei KLM Airlines zu finden, bei Delta Air Lines, Singapore Airlines und Air Canada. Als weitere deutsche Fluggesellschaft gibt es zudem eine Verdindung durch Air Berlin oder durch SWISS, einer schweizer Fluglinie. Vereinzelt finden sich auch türkische und andere Airlines.

Preislich liegen die kleinen Fluggesellschaften insbesondere bei den One-Way-Flügen vorne, die immer dann wichtig sind, wenn Flexibilität nötig ist. Ein Flug von Frankfurt nach NYC mit Singapore Airlines oder auch Air Berlin liegt dann zwischen 400 und 700 Euro in der Economy-Class. Bucht man Hin- und Rückflug hingegen zusammen, findet man ein ähnliches Preisverhältnis allerdings auch bei den großen Anbietern wie AIRFRANCE und Lufthansa, während reine Hinflüge dort von 1.000 bis deutlich über 3.000 Euro liegen können. Wer stattdessen in der Business-Class hin- und zurückfliegen möchte, der muss mit vierstelligen Beträgen ab 2.000 Euro rechnen, unabhängig der Fluggesellschaft, wobei die Erste Klasse von den kleinen Fluglinien in der Regel ohnehin nicht bedient wird.

Die Flugzeit von Frankfurt nach New York hängt dabei in der Regel vom Zwischenstop ab: Wo, wann und wie lange? Direktflüge liegen bei einer effektiven Reisezeit von rund 7,5 bis knapp über 8 Stunden, einige mit Zwischenstop innerhalb Deutschlands ebenso. Die maximale Flugzeit mit Zwischenstop in bspw. London, Boston, Kopenhagen oder gar Dublin kann mit knapp 10,5 Stunden bemessen werden. Natürlich darf man hierbei die Zeitverschiebung nicht vergessen.

Wissenswertes über den John F. Kennedy International Airport

Der JFK Airport liegt im Stadtbezirk Queens und dort im Stadtteil Jamaica. Er ist der jüngste der drei an NY angebundenen Flughäfen und wurde am 31. Juli 1948 eingeweiht. Der Flughafen ist rund 24 Kilometer vom Stadtzentrum von New York City entfernt. Die Start- und Landebahnen der insgesamt 9 Terminals umfassen über 13 Kilometer Strecke, der Flughafen insgesamt erstreckt sich über eine Gesamtfläche von ca. 11 Hektar. Beschäftigt werden um die 35.000 Mitarbeiter, die das Passagieraufkommen von um die 48 Millionen jährlich in sämtlichen Bereichen gewältigen, wobei sich die Anzahl nationaler und internationaler Fluggäste in etwa aufwiegt. Damit ist er der größte Verkehrsflughafen im Raum. Seine wichtigsten Auftritte im Film fand der JFK Airport übrigens in Final Destination und Catch me if you can. Der legendäre Lufthansa-Raub von 1978 wird in dem bekannten Streifen Goodfellas behandelt. Bei diesem Raub wurden Bargeld und Juwelen im Wert von 6 Millionen US-Dollar aus den Räumen des Airports gestohlen (was heute knapp 22 Millionen US-Dollar entspräche). Nur ein Bruchteil der Täter, unter denen auch Mitglieder der Cosa Nostra (Mafia) waren, konnten überführt werden, da kurz nach dem Überfall rund die Hälfte aller Beteiligten einen gewaltsamen Tod starben. Der Drahtzieher wurde aus Mangel an Beweisen und Zeugen nie des Raubs überführt, allerdings des Mordes an einem seiner Mittäter. Der Lufthansa-Raub zählt als der bislang größte Raub auf amerikanischen Boden.

Mit insgesamt zwei größeren Unfällen liegt die Unfallstatistik des Airports trotz des hohen Verkehrsaufkommens äußerst niedrig. Der JFP Airport liegt auf Platz 17 der Flughäfen, die weltweit am meisten Passagieraufkommen aufweisen und damit noch hinter Frankfurt am Main. Rechnet man das Passagieraufkommen aller drei an NY angebundener Flughäfen zusammen, kommt man auf rund 90 Millionen jährlich, was dem Gesamtvolumen des Flughafens Atlanta entspricht, der weltweit auf Platz 1 steht.

Anbindung von Queens nach NYC

Die beiden wichtigsten Flughäfen, der John F. Kennedy International Airport sowie der LaGuardia Airport, liegen beide im Stadtbezirk Queens (Queens County) auf der Insel Long Island, die bis 1883 lediglich auf dem Wasserweg erreichbar war. Inzwischen findet sich hier die weltweit bekannte Brooklyn Bridge, die Long Island mit dem New Yorker Festland verbindet. Daneben existiert noch die Manhattan Bridge sowie 8 weitere, wer am Flughafen also per Mietauto weiterreisen möchte, findet insgesamt 10 Straßenverbindungen, außerdem existieren Autofähren. Long Island verfügt darüber hinaus über 11 U-Bahn- und Eisenbahntunnels, davon viele an die New York Subway angeschlossen. Sie dient hauptsächlich Pendlern und ist das meistgenutzte Personennahverkehrsnetz Amerikas. Die Fahrzeit mit dem PKW beträgt vom JFK-Airport nach NYC in etwa eine Stunde. Haltestellen wie die Grand Central Station oder auch Penn Station werden bspw. von der Long Island Rail Road oder auch dem New York Airport Service Express Bus angesteuert – die Kosten liegen bei knapp unter 20 Dollar.

Bequemer geht es via Taxi, die Kosten nach Manhatten belaufen sich hier allerdings auf rund 50 Dollar. Ein Limousinen-Service, der vorab gebucht wird, kostet ähnlich. Die Fahrzeit beträgt in allen Fällen zwischen 45 Minuten und knapp über eine Stunde, je nach Verkehraufkommen. Es rät sich allerdings an, gerade für öffentliche Verkehrsmittel, Route und Umstiegsmöglichkeiten im Vorfeld zu planen, da die Anbindung nicht direkt vom Flughafen aus erfolgt, sondern zentral vom Stadtteil Jamaica oder der Subway Stationen Howard Beach aus (schnellste Route per Zug, ca. 45 Minuten per Subway), erreichbar via AirTrain.